Sven Eck

Sven Eck, 1. Dan Aikikai

Sven Eck begann 1997 mit Aikido im Zuge des USI Trainings bei Peter Poltsch, trainierte in den ersten Jahren noch gleichzeitig bei Peter Poltsch (damals Aikido Union Graz) und Günther Steger (ASKÖ), verlegte seinen Schwerpunkt aber bald zu Peter Poltsch.

Im Zuge seiner Doktorarbeit in den Jahren 2000 und 2003 in Triest und in der darauffolgenden Familiengründungszeit (Geburt der Tochter 2003 und des Sohns 2005) und eines weiteren Auslandsaufenthalts (2006/2007 in Berkeley, CA) riss das kontinuierliche Training fast vollständig ab.

2015 nahm er das regelmäßige Training im Aikikai-Graz wieder auf und absolvierte 2017 bei Stephane Benedetti die Prüfung zum 1. Dan.

Prägend für sein Aikido waren die Auslands-Lehrgänge von Peter Poltsch und die Lehrgänge bei Tamura Sensei in den Jahren 1995-2003; seit 2015 und in der Vorbereitung für die Danprüfung orientierte er sich neben seinem Hauptlehrer Peter Poltsch vor allem an den Lehrgängen von Stéphane Benedetti und trainierte zusätzlich mit Günther Steger und Matti Joensuu.

Svens Aikido-Motto:

„Wir üben Abstand, Position und Timing nicht um die Aikido Techniken besser zu praktizieren sondern die Aikido Techniken lehren uns Abstand, Position und Timing zu verbessern.“